DAVID COUZINET

Strandunternehmer @ETXOLA BIBI



Oft ist der Sport ein Spiegelbild des Lebens. Über sich selbst hinauswachsen, trotz Hindernissen, Schmerzen und Schweiß nicht aufgeben – so spielt man im Grunde das Leben. Oder auch den Sport. Man kann sich seinen Blickwinkel aussuchen. Als wir in der coolsten Bar von Biarritz gemütlich auf den Ozean blickten, stießen wir auf ein eindrucksvolles Beispiel für diesen Gedanken: David Couzinet. Er kam vor 20 Jahren als professioneller Rugbyspieler nach Biarritz und wurde 2014 zum engagierten Unternehmer und Manager von Etxola Bibi. Ein erstaunlicher Karrierewechsel, der auf die Fähigkeit zurückgeht, das eigene Leben jederzeit neu zu gestalten, indem man sich traut, genau der zu sein, der man sein möchte.




Hallo David, wie bist du dazu gekommen, Etxola Bibi zu eröffnen?

Ich habe es zusammen mit meiner Frau von Grund auf neu eröffnet. Wir vermieten die Räumlichkeiten an die Gemeinde, die eine Ausschreibung gemacht hat. Wir haben uns also beworben und den Zuschlag erhalten! Es brauchte viel Willen, die Fähigkeit, zuzuhören und neue Ideen aufzunehmen und alles vor Ort zu lernen.

© Lemeunier Maxime

An welchen Orten genießt du die Stadt am liebsten?

Restaurants en bars: Ich wähle aus, wohin ich gehe, je nachdem, wie ich mich fühle. Es gibt viele tolle Gin-Bars und Sternerestaurants. Wenn ich einen Namen nennen müsste, würde ich das „La tantina de Burgos“ nennen. Ein toller Ort.


Hotel: Silhouettes – sehr zentral gelegen, ich liebe die Art und Weise, wie sie das Hotel renoviert haben.


Boutique: Meine Frau geht gerne zu „Le Corner de Sophie“, einem coolen Schönheitssalon.


Geheimtipp: Die Gegend ist so vielfältig, ich kann nur empfehlen, sie zu erkunden. Man sollte einfach spazieren gehen und alles so richtig erleben.

Wenn du ein Mocktail wärst, welcher wärst du?

Wahrscheinlich ein heißer Mocktail. Etwas im Geiste von: GIMBER, eine Prise Rohrzucker, heißes Wasser. Oder genau das Gleiche, aber kalt.


Wie wir sehen, servierst du deinen Kunden GIMBER. Wie trinkst du ihn am liebsten?

Meine bevorzugte Version von GIMBER ist der GIMBER Hottie. Ich mag es lieber heiß!


Du hast ein ziemlich rasantes Leben hinter dir. Was gibt dir den Kick, weiterzumachen?

Die Arbeit! Etxola Bibi ist 7 Monate im Jahr geöffnet (April bis November), 7/7, von 8 bis 23 Uhr.
Wenn ich nicht arbeite, ist die Region selbst sehr anregend. Ich mache Spaziergänge durch Biarritz und die Umgebung. Ich liebe es, mit dem Auto in andere Städte zu fahren, um eine andere Atmosphäre zu erleben.


Was sind deine Ratschläge, um ein gesundes, bewusstes Leben zu führen?

Nach Biarritz ziehen! Das hat mein Leben verändert, also würde ich das auf jeden Fall empfehlen.

© Lemeunier Maxime

© Lemeunier Maxime

© Lemeunier Maxime

Einkaufswagen